Energiegenossenschaft Oberland Rojenbach

Geschichte der Energiegenossenschaft



  • Erfassung der wirtschaftlich nutzbaren Wasserläufe durch die Gemeinde Graun
  • Plan des Baues des Wasserkraftwerkes Rojenbach
  • Grundidee: Den Bürgern der Gemeinde Graun einen günstigen Strom zur Verfügung stellen zu können
  • Gründung der Energie-Genossenschaft Oberland EGO 1999
  • Inbetriebnahme des E-Werkes Rojenbach 2000
  • Zusammenarbeitsvertrag EGO – Gemeinde Graun im Vinschgau – Fraktion Reschen (65% – 27,5% – 7,5%)
  • Bau des WKW Ochsenberg 2009
  • Zusammenarbeit EGO – Gemeinde Graun – Fraktion Langtaufers (33% – 42% – 25%)
  • Geplanter Bau des WKW Karlinbach
  • Zusammenarbeit EGO - Gemeinde Graun – Fraktion Langtaufers
  • Unterstützung der Bioenergiegenossenschaft Reschen zum Bau des Fernheiznetzes bis zum Dorf Graun
  • Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde Graun - Anschlüsse bis zu jedem Haus


Unsere Leistungen



  • Energiegewinnung aus lokalen regenerativen Energieträgern
  • Versorgung der Haushalte und Betriebe der Gemeinde Graun mit günstigem Strom
  • Die Wertschöpfung aus lokaler Wasserkraft soll unserer strukturschwachen Zone zugute kommen
  • Investition in den Ausbau des Glasfasernetzes
  • Bau weiterer Kraftwerke
  • Ankauf des Stromnetzes gemeinsam mit der Gemeinde Graun
  • Verteilung des in der Gemeinde Graun produzierten Stromes an die Mitglieder nach dem Genossenschaftsprinzip
  • Sinnvolle Zusammenarbeit mit den öffentlichen Verwaltungen und Energiegenossenschaften
  • Energieautonomie in der Gemeinde Graun
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Klimaschutz